Ostern mit Freunden!

Aktualisiert: vor 5 Tagen

Shaolin Tempel Bodensee I KELISI.ONLINE I Shaolin Bodensee - unsere Freunde und Unterstützer in Vorarlberg!

 

Wir wünschen ALLEN fühlenden Wesen ein wunderbares Osterfest. Wir sind zwar Buddhisten, aber Konfession sollte keine Rolle spielen, wenn es um Hoffnung geht. Dies gilt insbesondere in Zeiten wie diesen. Anstatt gegenseitig über uns herzufallen, und die eigene Menschlichkeit über die anderer Menschen zu stellen, sollten wir alles daran setzen, um miteinander und aneinander zu wachsen. Warum ich das sage? Weil ich ein Osterfest in diesem Geiste erfahren durfte, denn ich war bei Freunden eingeladen...



 

Meinen Ostersonntag habe ich in Hard, in Vorarlberg verbracht. Das ist von Lindau aus gesehen auf der gegenüberliegenden Seite des Bodensees. Eingeladen hat mich Shaolin Bodensee, unter Shifu Johannes Casar. Der Shifu hat eine wirklich bewegendes Schicksal erfahren, dass wahrscheinlich die allermeisten Menschen für alle Zeiten gebrochen hätte. Er aber hat gezeigt, und er lebt genau das vor: Shaolin sind unbesiegbar! Nicht weil sie "Übermenschen" wären, ganz im Gegenteil! Was Shaolin von "normalen" Menschen unterscheidet, ist einzig Konsequenz, Entschlossenheit und Hingabe. Und all das, hat der Shifu - in aller Bescheidenheit und Demut - eindrücklich bewiesen. Er hat sich nicht nur um sich gesorgt und durch sein Leid lähmen lassen, sondern einen Weg gefunden, Äußere Kraft und Innere Stärke zu entwickeln, indem er anderen leidenden fühlenden Wesen seine Lebenszeit zur Verfügung gestellt, und Shaolin Bodensee ins Leben gerufen hat. Und nun, möchte er den Shaolin Tempel Bodensee unterstützen. Hierfür meinen herzlichsten Dank und tiefsten Respekt, ich weiß leider nicht, wie ich es besser ausdrücken könnte.



Eigentlich war ich nur auf ein kurzes Kennenlernen eingestellt, aber daraus wurde nichts. Statt dessen haben wir ein kleines "Oster-Sonntag-Shaolin-Seminar" abgehalten. Knapp zwei Stunden Training, und danach fast drei Stunden "Shaolin-Tea-Talk" mit kleinen Unterweisungen. Wundern Sie sich bitte nicht, dass niemand die formelle Trainingskleidung trägt, aber wenn man am See, mit und in der Natur trainiert, wird man dreckig und das muss auch so sein. Deshalb tragen wir im Rahmen dieser Trainingsform alle "Räuberzivil".


Nach diesem Tag war ich ziemlich "platt", aber anders, als die meisten wohl denken würden. Seminare dieser Dauer sind für mich "täglich Brot", aber wirklich außergewöhnlich waren für mich die Menschen, die ich dort kennenlernen durfte. Eine Gemeinschaft, in der der Mensch - mit seinen Stärken und Schwächen - im Mittelpunkt steht. Hier muss sich niemand beweisen, keiner besser als der andere sein, hier geht es darum, miteinander und aneinander zu wachsen, hier hilft man sich! Und genauso muß es auch sein, nur so kann es funktionieren. Ich habe mich jedenfalls selten so gut aufgehoben und wertgeschätzt gefühlt, wie bei diesen Menschen, kurz: Ich habe Freunde gefunden, und das ist für mich unschätzbar wertvoll. Liebe Freunde, ich grüße euch und freue mich darauf, bald wieder mit euch gemeinsam zu wachsen. Omitofo, ich grüße den Buddha in euch, und in mir!


Ich wünsche euch von Herzen, Frieden, Glück und Wohlbefinden, Euer Kelisi


"So möchte ich Sie nun den nachfolgenden Impressionen überlassen, und dem Gedanken, ob es sich nicht vielleicht lohnen könnte, Teil dieser Gemeinschaft zu werden. Gemeinsam, entschlossen, kraftvoll und selbstbestimmt Äußere Kraft und Innere Stärke entwickeln, so erfährt man ein Leben in Frieden, Glück und Wohlbefinden!"

So erreichen Sie Shifu Johannes Casar direkt <johannes.casar@hotmail.com>

Und so erreichen Sie mich direkt <prof.christian.dorn@icloud.com>


 


 
 

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Macht der Angst...